Sunday, July 26, 2009

Wednesday, July 22, 2009

„Kunst am Fluss“ kommt wieder am 26. Juli ab 12:00 Uhr

Wie bereits im Frühjahr bereichert „Kunst am Fluss“ im Juli wieder die Mainwiesen am Schloss Philippsruhe. Wegen des großen Interesses zahlreicher Besucher – auch ausserhalb der Region Hanau – findet das Projekt nun an zwei Sonntagen mit erweiterten Attraktionen statt.

Im Abstand von 10 – 15 Metern präsentieren 10 Künstler, Maler, Bildhauer und Aktionskünstler ihre Werke, die diesmal unter dem Motto „Phantasie und Emotion“ stehen. So wird Solveig Luisa Gross ihre Gips-Installation „Die Spinne“ im Laufe der Aktion erweitern.

’Live’ malen werden Edina Janknegt, Martha Lopez und Oliver Voigt.

Während der interessierte Besucher bei der Entstehung der Arbeiten zuschauen kann, sind auch Diskussionen und Anregungen erwünscht, die den gegenseitigen Austausch und das Verständnis füreinander fördern sollen. Wer durch die ausgestellten Kunstwerke oder ein angeregtes Gespräch spontan Lust verspürt, seine Kreativität auszuprobieren, ist ebenfalls herzlich eingeladen. In ungezwungener Atmosphäre wird das Miteinander von Künstlern und Betrachtern gepflegt, damit sich die Positionen annähern, auflösen oder auch umkehren.

Oberbürgermeister Claus Kaminsky möchte gerne das Projekt kennenlernen und besucht die Veranstaltung um 16.30 Uhr.

Für die Kinder, die naturgemäß leicht Zugang zu kreativer Betätigung finden, hat sich Frau Janknegt etwas Besonderes ausgedacht: Steine, aus der Renovierung alter Häuser übrig geblieben, sollen einer neuen Verwendung zugeführt werden. Die Kinder können sie bemalen (verfremden), bearbeiten (verändern) oder etwas Neues daraus bauen (recyceln).

Für kulinarische Höhepunkte sorgt Herr Stenger mit seinem mobilen Backwagen, der Brot, Brezeln und Pizza für die hungrigen Besucher und die Künstler bereithält.

Selbst wer bisher noch keinen Draht zur Kunst gefunden hat, kann sich dem Rahmenprogramm langsam annähern und wird sicherlich interessante Entdeckungen machen. Die Veranstalter und Künstler freuen sich Ihren Besuch.

Edina und Ronald Janknegt

Anwesende Künstler:
Am 26.7.: Martha Lopez, Edina Janknegt, Solveig Luisa Gross, Nina Altmann,
Elisabeth Schneider, Annelie Ulrich, Birgit Leiser, Christoph Klein, Udo Schnaars, Oliver Voigt, Akustik-Band der Musikschule Gründau-Lieblos, Bernd Stenger
--
Galerie Janknegt
Nordstraße 18
63450 Hanau
06181 299 54 76
0173 34 600 94

www.galerie-janknegt.com
edinajanknegt@gmail.com

http://www.goyellow.de/upgrade?q=a70054b332b276d5c7622c34c5b22016

http://picasaweb.google.com/edinajanknegt/JanknegtArt
www.edinajanknegt.com

Tuesday, July 21, 2009

Monday, July 13, 2009

Kunst am Fluss kommt wieder am 19. und 26. Juli


Galerie Janknegt, Nordstr. 18, 63450 Hanau
Tel: 06181 2995476, Mail: edinajanknegt@gmail.com, www.janknegt-art.com


Einladung


„Kunst am Fluss“ kommt wieder am 19. und 26. Juli

Wie bereits im Frühjahr bereichert „Kunst am Fluss“ im Juli wieder die Mainwiesen am Schloss Philippsruhe. Wegen des großen Interesses zahlreicher Besucher – auch ausserhalb der Region Hanau – findet das Projekt nun an zwei Sonntagen mit erweiterten Attraktionen statt.
Im Abstand von 10 – 15 Metern präsentieren die Maler, Bildhauer und Aktionskünstler ihre Werke, die diesmal unter dem Motto „Phantasie und Emotion“ stehen. So wird Solveig Luisa Gross ihre Gips-Installation „Die Spinne“ im Laufe der Aktion erweitern.
’Live’ malen werden Edina Janknegt & Martha Lopez.
Während der interessierte Besucher bei der Entstehung der Arbeiten zuschauen kann, sind auch Diskussionen und Anregungen erwünscht, die den gegenseitigen Austausch und das Verständnis füreinander fördern sollen. Wer durch die ausgestellten Kunstwerke oder ein angeregtes Gespräch spontan Lust verspürt, seine Kreativität auszuprobieren, ist ebenfalls herzlich eingeladen. In ungezwungener Atmosphäre wird das Miteinander von Künstlern und Betrachtern gepflegt, damit sich die Positionen annähern, auflösen oder auch umkehren.

Für geistige Anregungen sorgt die Poetin und Schriftstellerin Heide Kunz-Traubert, die aus ihren zahlreichen Büchern liest. Heide Kunz-Traubert beschreibt in ihren Texten alle Themen, die Menschen bewegen, in zeitgemäßer, virtuoser Wortwahl und mit tiefsinnig-hintergründigem Humor. Dass ihre Art, Dinge zu betrachten und zu hinterfragen, ankommt, zeigen zahlreiche Lesungen, die Veröffentlichung ihrer Gedichte in Zeitschriften sowie verschiedene Auszeichnungen, u. a. der Kunstpreis der Stadt Bruchköbel. Die Lesung findet um 15.00 Uhr auf der Mainwiese statt.

Für die Kinder, die naturgemäß leicht Zugang zu kreativer Betätigung finden, hat sich Frau Janknegt etwas Besonderes ausgedacht: Steine, aus der Renovierung alter Häuser übrig geblieben, sollen einer neuen Verwendung zugeführt werden. Die Kinder können sie bemalen (verfremden), bearbeiten (verändern) oder etwas Neues daraus bauen (recyceln).

Für kulinarische Höhepunkte sorgt Herr Stenger mit seinem mobilen Backwagen, der Brot, Brezeln und Pizza für die hungrigen Besucher und die Künstler bereithält.

Selbst wer bisher noch keinen Draht zur Kunst gefunden hat, kann sich dem Rahmenprogramm langsam annähern und wird sicherlich interessante Entdeckungen machen. Die Veranstalter und Künstler freuen sich Ihren Besuch.

Edina und Ronald Janknegt




--
Edina Janknegt
Galerie Janknegt
Nordstraße 18
63450 Hanau
06181 299 54 76
0173 34 600 94

www.galerie-janknegt.com
edinajanknegt@gmail.com

Saturday, July 11, 2009

Galerie Garten

Sunday, July 5, 2009

Friday, July 3, 2009